Archiv der Kategorie: Allgemein

Bericht Fahrt nach Plodn/Sappada

0Es war ein erlebnisreicher und, wie immer wieder versichert wurde, ein unvergessener Tag. Herr Paolo Kratter, ein echter Plodner, führte uns voller Begeisterung durch seinen Heimatort und erzählte uns von dessen Bewohnern, die einst aus dem Villgratental ausgewandert sind und hier eine neue Heimat gefunden haben. Er zeigte uns die schönen und gepflegten Weiler, die heivilan genannt werden und erklärte uns auch, dass früher zu jedem heivile drei Dinge gehörten: ein meindl (Kapelle), ein trok (Brunnen) und ein kraiz (Kreuz). Wir schauten uns auch das kleine Anwesen Kottlars haus und schtol an, wo bis vor kurzem zwei betagte und inzwischen verstorbene Geschwister wohnten: er, der einfache, bodenständige Bauer und Handwerker, sie, die weltoffene und weit umher gekommene Dienstbotin, die großen Wert auf schöne Kleider und gepflegtes Wohnen legte. Nach dem guten Mittagessen mit plodarischen Köstlichkeiten im Restaurant Mondschein besuchten wir auch noch das Volkskundemuseum „Giuseppe Fontana“ af Zepodn (Cimasappada), wo wir noch mehr über Kultur und Brauchtum dieser deutschen Sprachinsel erfahren haben. Ein großes Dankeschön an Herrn Paolo Kratter, für seine hervorragende und interessante Führung und daß er den ganzen Tag mit uns Plodarisch geredet hat. Und wir haben es gut verstanden!

St. Andreas in Antlas am Ritten

Kulturfahrt und Törggelen

am Samstag, 5. November 2016

Die Fahrt mit dem Kleinbus führt über Bozen nach Lengstein am Ritten. Von dort geht es in kurzer Wanderung hinunter zum Zuner und weiter zum Kirchlein St. Andreas in Antlas, das nicht allein wegen seiner beeindruckenden Lage einen Besuch wert ist. Anschließend wollen wir dann beim Zuner gemütlich törggelen. (Wer nicht mitwandern möchte, kann mit dem Bus bis zum Zunerhof mitfahren.)

Abfahrt: Bruneck Zugbahnhof 11.30 Uhr

Rückkehr: ca. 19.00 Uhr

Fahrpreis: Mitglieder: € 23,00

Nichtmitglieder: € 25,00

Anmeldung bis Donnerstag, 3. November bei

Brigitte Viertler Harrasser Tel: 329 305 33 47 oder

im Buchladen am Rienztor

Plodn/Sappada, die deutsche Sprachinsel

Kulturfahrt, am Samstag, 10.September 2016

Plodn/Sappada ist heute ein beliebter Urlaubsort, dank seiner herrlichen Lage und seiner Einmaligkeit. Besiedelt seit dem frühen Mittelalter vom oberen Pustertal aus, sprechen die Leute auch heute noch eine verständliche alte deutsche Sprache:„Plodarisch“.

Ein geführter Dorfrundgang, der Besuch des Heimatmuseums und der Kontakt mit den Einheimischen geben uns Einblick in den Alltag und das Brauchtum der „Plodner“.

Abfahrt: 7.30 Uhr Zugbahnhof Bruneck

Preis: Mitglieder € 25,00 (Busfahrt, Führung, Eintritt)

Nichtmitglieder: € 30,00

Anmeldungen: bis Donnerstag, 8. September bei

Brigitte Viertler Tel: 0039 329 305 33 47

oder im Buchladen am Rienztor

Die Grenzen der Stadt Bruneck II

Die Grenzen der Stadt Bruneck II

Nachdem wir voriges Jahr am Georgitag die Grenzen unserer Stadt von Osten nach Westen begangen haben, werden wir heuer die zweite Hälfte in Angriff nehmen und unsere Flurbegehung von West nach Ost vornehmen.

Wir treffen uns am

Sonntag, 19. Juni 2016, um 08:30,

am Stegener Marktplatz, dort, wo die Bahnhofsunterführung ausmündet.

Mitzubringen ist nach Wunsch eine Marende, und auf jeden Fall gutes Schuhwerk, auch die Kondition sollte einigermaßen gut in Schuss sein.

11

Also, bis bald,12

Wir wünschen Ihnen einen schönen Urlaub !

Auch wir nehmen eine  A U S Z E I T …
geben Ihnen hier aber schon eine
V O R S C H A U  auf den H E R B S T :
  • Ein  Orgelkonzert  in der Lamprechtsburg !
  • Ein Kinderprogramm  – Kennst  Du  Deine  Stadt ?
  • Eine Kulturfahrt zum Frauenmuseum in MERAN !
  • Der  Besuch des Dokumentationszentrum unter dem Siegesdenkmal.
  • Der Vortrag über Paul Tschurtschenthaler – 140 Jahrfeier!
  • Der Besuch  von Schloss Runkelstein!
  • Wir wollen auch gemeinsam fröhlich sein beim “Törggelen”.
Änderungen vorbehalten!

Schloss Andraz, Bergwerk Fursil und der Mann von Mondeval

Wir fahren über Cortina und den Giau Pass nach Colle S. Lucia.

Dort besichtigen wir einen der Bergwerkstollen, in denen einst das wertvolle „Eisen des Lammes“ abgebaut wurde.

Das Museum von Selva di Cadore beherbergt den Mann von Mondeval: das vollständige Skelett und die Grabbeigaben eines Jägers aus der Steinzeit (7500 Jahre alt).

Schloß Andraz, erbaut auf einem riesigen Felsblock und neu restauriert, war im Besitz der Brixner Fürstbischöfe und einst Zufluchtsort von Kardinal Nikolaus Cusanus.

 

Datum: Sonntag, 21. Juni 2015

Abfahrt: Bruneck- Zugbahnhof 8.00 Uhr

Preis: Mitglieder  € 40,00 (Fahrt, Eintritte, Führung)
Nichtmitglieder € 45,00

Anmeldung: Reisebüro Taferner bis Freitag, 19.Juni

 

Weitere Auskünfte:

Brigitte Viertler Harrasser 329 305 33 47
Walter Messner 348 352 47 35

Erinnerung

Werte Mitglieder unseres Vereins!
Wir erlauben uns Sie daran zu erinnern, dass wir den Mitgliedsbeitrag für das Jahr 2015 von Ihnen noch nicht erhalten haben. Eingezahlt werden kann im Buchladen am Rienztor oder überwiesen über eine Bank.

15,00 Euro für Einzelpersonen
25,00 Euro für Familien

IBAN: IT62F0803558242000300242764

Herzlichen Dank und freundliche Grüße der Verein für Kultur und Heimatpflege Bruneck.